Filmvorführung “Wannabe” im Kulturcafé Schlachthaus Dornbirn

In Kooperation mit der Alpinale werden im Frühjahr ’19 monatlich Kurzfilme zu sozialen Themen im Kulturcafé Schlachthaus Dornbirn gezeigt.
www.alpinale.at

Zum Film “Wannabe”:

Im Grunde hat Coco nur einen Traum: Sie möchte berühmt werden. So wie die anderen Stars auf YouTube und Instagram. Und Coco weiß genau, dass sie auch das Zeug zu einer echten Influencerin hätte. Doch ihre Mutter ist natürlich überzeugt davon, dass Coco etwas „Anständiges“ lernen sollte. Außerdem bleiben die Follower in den sozialen Netzwerken aus. Und ohne Follower keine Berühmtheit im Netz. Für Coco ist klar: Sie muss schon zu etwas drastischeren Maßnahmen greifen, um ihre Ziele zu erreichen. Denn wenn man erstmal berühmt ist, dann ist man auch etwas wert. Egal, für wie lange. Jannis Lenz, der Regie an der Filmakademie Wien studiert, greift in WANNABE das hochaktuelle Thema der sozialen Netzwerke auf. Die falschen Verlockungen eines schnellen und vergänglichen Ruhms, die Oberflächlichkeiten eines YouTube-Beitrags oder die verfälschten Bilder, die man nach außen gibt – all das behandelt Lenz‘ Film, ohne dabei mahnend den Zeigefinger zu heben oder moralisch zu werden. Vielmehr begibt man sich als Zuschauer mit Coco, die Anna Suk auf beeindruckend vielschichtige Weise spielt, auf den Weg in die totale Abhängigkeit vom Netz. Die Dialoge sind realistisch und aus dem Alltag gegriffen, die Kamera ist immer ganz nah bei Coco und entlarvt in einigen klug gewählten Einstellungen die Wahrheit hinter der oberflächlichen Web-Fassade. WANNABE ist hochrelevantes und klug erzähltes Kurzfilmkino, das überrascht, berührt und beeindruckt.