3.Platz beim interregionalen Jugendprojektwettbewerb für “EXTREM ABGEDREHT Film- und Fotocamp” der Offenen Jugendarbeiten Dornbirn und Lustenau!

Die Jugendbeiz Talhof in St.Gallen war am Samstag, 19. November, der Final-Schauplatz des Interregionalen Jugendprojekt-Wettbewerbs 2016.

Die Besten der regionalen Bewerbe in Vorarlberg, Liechtenstein und St.Gallen stellten sich mit ihren kreativen Projekten nochmals dem Publikum und der Jury.

Einer fünfzehnköpfigen, mit Jugendlichen aus den Teilnehmerländern und -kantonen besetzten Jury fiel die Aufgabe zu, unter den zwölf zum Finale angetretenen Projektgruppen die Besten zu ermitteln. Der Gesamtsieg ging heuer an St. Gallen.

1. “Frantic – das hinterhältige Kartenspiel” aus St.Gallen (1.100 Euro)
Eine Gruppe junger Erwachsener entwickelte ein Kartenspiel, das Jugendliche und junge Erwachsene ansprechen und eine Alternative zu digitalen Gesellschaftsspielen bieten soll und brachte dieses auf den Markt.

2. “Bau vom eigenen Ski” aus der Lustmühle (AR) (900 Euro)
Ursprünglich war die Idee einen Kindheitstraum zu verwirklichen. Dabei entstand aus den eigenen Vorstellungen und Mitteln ein Ski der besonderen Art. Mittlerweile ist daraus eine Geschäftsidee entstanden.

2. “Camäleon TV” aus Vaduz (900 Euro)
Zwei Jugendliche haben gemeinsam mit Begleitung eines Jugendarbeiters ein Filmstudio im Jugendtreff eingerichtet. Monatlich werden Beiträge zu aktuellen Themen und interessanten Anlässen veröffentlicht. Die Ideen und Umsetzungen der Beiträge stammen von Jugendlichen.

3. “EXTREM ABGEDREHT! Film- und Fotocamp” aus Lustenau (500 Euro)
In einem dreitägigen Workshop mit abwechslungsreichem Programm erhielten Jugendliche die Möglichkeit, sich kreativ zu betätigen, zum Thema Extremismus Kurzfilme sowie Plakate zu schaffen und sich gegenseitig kennenzulernen und Vorurteile abzubauen.


Die Offene Jugendarbeit Lustenau und Dornbirn sind mit dem Projekt „Extrem abgedreht“ beim interregionalen Jugendprojektwettbewerb in St. Gallen dabei!

img_2066Am vergangenen Samstag, den 15.10.2016, fand der 22. regionale Projektwettbewerb des Landes Vorarlberg im ORF in Dornbirn statt. Mit diesem Jugendprojektwettbewerb bietet das Land schon seit vielen Jahren jungen Menschen eine Bühne, ihre kreativen Ideen und Projekte zu präsentieren.

Auch die Offenen Jugendarbeiten Lustenau und Dornbirn nahmen mit dem Projekt „Extrem abgedreht!“ – einem Film- und Begegnungsfest der besonderen Art – teil. Jugendliche aus verschiedenen Kulturen erhielten hier die Möglichkeit, sich näher kennenzulernen, gemeinsam zu arbeiten und Vorurteile abzubauen. Ziel war es, zum kritischen Denken anzuregen, wodurch langfristige Prozesse in der Persönlichkeitsentwicklung angeregt wurden.

In einem dreitägigen Workshop konnten Jugendliche mit professioneller und sachkundiger Unterstützung Kurzfilme und Plakate zum Thema Extremismus erstellen. Die jungen Menschen hatten sich bei allen benötigten Arbeitsschritten (erste Grundidee, Storyboard, Ausstattung, Filmen, Fotografieren, Schauspielern,…) eingebracht und ihrem Ideenreichtum freien Lauf gelassen.

Durch die Veranstaltung und das gemeinsame Erleben kam es zu Perspektivenwechseln. Neue Freundschaften und Beziehungen wurden geknüpft, welche über die Projektdauer hinaus erhalten und genutzt werden.

img_2054

Bei diesem Bewerb konnten die Jugendlichen der Offenen Jugendarbeiten Lustenau und Dornbirn mit ihrem Engagement und ihrer leidenschaftlichen Präsentation die Jury mit ihrem Projekt überzeugen und somit den 4. Platz erreichen. Somit werden auch sie nun Vorarlberg beim 12. interregionalen Finale am 19.11.2016 um 17.30 Uhr in St. Gallen vertreten.