Reggae Weekend 2017

Traditionell findet auch dieses Jahr wieder das Reggae Weekend statt. Zum 15. Mal veranstaltet das Culture Factor Y nun schon das Event in Lustenau, heuer mit tatkräftiger Unterstützung durch Mountain Reggae Radio und Jam Lustenau!

Zum 15-jährigen Jubiläum haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, um euch zwei unvergessliche Abende bieten zu können.

Wir freuen uns, euch folgendes Programm für das Reggae Weekend 2017 präsentieren zu können:

Freitag, 05.05.2017 // Jam Session – Reggae Edition // RockS Bar, Dornbirner Straße 36, Lustenau

Samstag, 06.05.2017 // live in concert // RockS Bar, Dornbirner Straße 36, Lustenau

***MELLOW MARK*** mit Band
***NOSLIW*** Abschiedstour 2017

————————–————————–
IMG_7735_Foto-Sebastian-Matthaeus2

MELLOW MARK


Mellow Mark ist ein echter Künstler. Vielseitig und nachhaltig. Mit einer langen Geschichte. Mit Erfolgen wie dem Echogewinn 2003, Major-Deals, aber auch harten Zeiten als Straßenmusiker und One Man Band. In den Anfangsjahren seiner Karriere feierte ihn das Publikum für seine Features mit Gentleman, Patrice (u.a.) und für seine Live-Version von „Wild Thing“, bei der er seine Dreadlocks auf die Saiten schlug. Sein altes Markenzeichen. Umgeben von dicken Marihuana-Rauchschwaden. Es gab unzählige Polizeikontrollen. Doch Mellow Mark ist „natural high“, er raucht selbst gar nicht. Regelmäßig lange Gesichter bei den Beamten. Aber mit den Jahren wurde ihm das Image als Bühnenrebell zu eng:
Mellow Mark hat sich befreit. Aus allen Schubladen. Er schnitt seine Dreads ab und vergrub sie am Fuß des Table Mountain in Kapstadt. Am Kap der Guten Hoffnung machte er den Neuanfang. Als heimkehrender Astronaut. Als One Mellow Band. Als Family Man mit Ponyhof. Als Nomade.

Nosliw_Foto1

NOSLIW

Der meistgebuchte deutschsprachige Reggae-Künstler geht 2017 auf Abschiedstour!
Nosliw ist bekanntlich nicht nur Sänger sondern gleichzeitig ein wahrer Entertainer. Alle Festivalshows haben immer gezeigt dass Nosliw ein Sure-Shot und Abriss garantiert ist. Kein anderer Künstler interagiert so gekonnt mit dem Publikum und wenn dann noch seine Klassiker „Musik“, „Nur dabei“ oder „Immer wieder hören“ ertönen, ist eh alles vorbei. Ein Auge hat Nosliw aber immer parallel auf den gesellschaftlichen Problemen und verpackt diese unverblümt in seinen Texten.
Mit „Nazis Raus!“ schaffte Nosliw im Mai 2010 eine omnipräsente Hymne gegen Rassismus. Nosliws Konzerte sind also nicht nur ein reines energiegeladenes musikalisches Erlebnis, sondern immer auch eine Erinnerung an die Notwendigkeit der eigenen und gesellschaftlichen Selbstreflexion.