#WE RESPECT WOMEN – Abschlussrunde

Heute trafen sich rund 30 junge Personen um den erfolgreichen Abschluss des Jugendprojektes „#WE RESPECT WOMEN“ zu feiern. Viele unter ihnen haben sich für das Plakat, welches in der Öffentlichkeit präsentiert wird, fotografieren lassen.

„Diese jungen Männer zeigen ihr Gesicht gegen Sexismus, Gewalt und Pauschalurteile.“

Dabei stehen alle dafür ein, dass es kein Widerspruch ist Mädchen und Frauen zu respektieren und gleichzeitig Muslim zu sein. Auch wurde darüber gesprochen, dass viele junge Männer aufgrund ihres Aussehens vorverurteilt werden.

Die jungen, weiblichen Besucherinnen trugen ihren Teil zur Abschlussrunde dadurch bei, indem sie verdeutlichten was sie überhaupt unter Respekt verstehen. Es war ganz wichtig und interessant zu sehen, dass Respekt von allen ganz unterschiedlich verstanden und wahrgenommen wird. Wir stellten also fest, wenn wir miteinander reden und einander zuhören, können wir einen gemeinsamen respektvollen Weg im Umgang finden.

„Wir wollen mit diesem Projekt abscheuliche Taten nicht verharmlosen. Wir sind gegen jegliche Gewalt, egal an wen sie gerichtet ist und genau aus diesem Grund möchten wir hiermit aufzeigen, dass Verurteilungen unabhängig von Herkunft, kulturellen und sozialen Zusammenhängen und Überzeugungen geschehen müssen.“

Gewalt hat viele Gesichter – doch in diesem Projekt zeigten Jugendliche ihre Gesichter um sich gegen jegliche Art von Gewalt auszusprechen!