Generalversammlung des Jugend- und Kulturvereins “Culture Factor Y”

 

Hallo Jugend- und Kulturfreunde!

Es ist nun wieder soweit. Du bist recht herzlich eingeladen bei der Generalversammlung des Jugend- und Kulturvereins „Culture Factor Y Lustenau“ teilzunehmen. Es wäre schön, dich am

FR, 17.04.2015 um 19.00 Uhr im Jugendtreff OASE Lustenau
zu treffen.

Tagesordnung:
– Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
– Genehmigung der Tagesordnung
– Genehmigung Protokoll der letzten

Generalversammlung
– Bericht Obmann
– Rückblick Geschäftsführer
– Bericht Kassier
– Bericht Rechnungsprüferinnen
– Entlastung des Vorstandes (somit auch des Kassiers und des Geschäftsführers) für die abgelaufene Funktionsperiode
– Genehmigung der Jahresabschlüsse 2013 und 2014
– Vorstellung der zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder
– Neuwahl des Vorstandes
– Statutenänderung
– Allfälliges

Weiters findet eine kurze Vorstellung unseres neuen Konzeptes statt.

Auf dein Kommen freut sich das Culture Factor Y Team!

Im Namen der Vorstandsmitglieder und der Geschäftsführung!

Generalversammlung 2015 Nachbericht

 *************Generalversammlung 2015****************

****OFFENE JUGENDARBEIT LUSTENAU CULTURE FACTOR Y*****

 

 

Am Freitag, den 17.04.2015, fand im Jugendtreff OASE unter großem Andrang die Generalversammlung des Vereins Offene Jugendarbeit Lustenau Culture Factor Y statt.

 

Obmann Mathias Kraus begrüßte die Anwesenden und dankte folgenden Personen aus der Politik bzw. der Gemeinde Lustenau für ihr Kommen: Jugendreferentin Julia Hagen, Landtagsabgeordnete Nicole Hosp, Patrick Stöby, Martin Hollenstein, Tobias Kögl, und Lukas Bösch. Weiters begrüßte er Kurt Nachbaur von der OJAD. Ganz herzlich begrüßt wurden besonders Martina Eisendle und Heinz Schoibl, die das neue Konzept der Offenen Jugendarbeit Lustenau vorstellten (Kurzkonzept liegt bei).

Obmann Mathias Kraus berichtet, dass mit dem Wegfall des Kulturkellers die vergangene Periode zwei turbulente Jahre waren. Trotzdem überwogen die positiven Meilensteine in der Entwicklung der Jugendarbeit in Lustenau. Neben der Eröffnung des Jugendplatzes konnte der Verein Offene Jugendarbeit Lustenau Culture Factor Y im September 2014 den Jugendtreff OASE eröffnen. In diesem Sinne bedankte er sich recht herzlich bei der Gemeinde Lustenau und dem Land Vorarlberg.

 

Auch Roman Zöhrer stellte der Gemeinde Lustenau ein durchaus positives Zeugnis aus. Durch die zahlreichen Handlungsfelder der Offenen Jugendarbeit, wie dem Jugendcafé im Culture Factor Y, der Oase, dem Mädchencafé, dem Sprachförderungsprojekt HG-Siedlung, dem Arbeits- und Beschäftigungsprojekt Gute Geister, der Mobilen Jugendarbeit (Jugendplatz) sowie dem Offenen Sportangebot konnten div. Ziele in der Lustenauer Jugendarbeit erreicht werden.

 

Nach der Vorstellung der zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden diese einstimmig von den Delegierten gewählt:

 

Mathias Kraus Obmann
Marcel Holzer Obmann Stellvertreter
Georg Lampacher Schriftführer
Fabienne Forster Schriftführer Stellvertreterin
Jürgen Nussbaumer Kassier
Philipp Kirschner Kassier Stellvertreter
Özgen Veli Beirat
Simone Hopfner Beirätin
Silke Zucali Beirätin
Michael Lapitz Beirat
Marianne Dioso Beirätin
Christine Galehr Beirätin
Nina Galehr Beirätin
Meltem Aksoy Beirätin

 

Im Anschluss gratulierten sowohl die neue Jugendreferentin der Gemeinde Lustenau Julia Hagen

sowie auch die Landtagsabgeordnete Nicole Hosp dem neu gewählten Vorstand und wünschten dem Verein weiterhin viel Erfolg

.

 

Klicke hier für weitere Fotos.

Eröffnung Jugendplatz “Habedere”

Ein sehr vielfältiges Freizeit- und Sportangebot steht am Jugendplatz “Habedere” allen Jugendlichen zur Verfügung. Skaten, Basketball, Scootern und chillen sind nur wenige Möglichkeiten, die sich hier bieten.

Reggae Fest 2015

Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder in Gedenken an Bob Marley ein Reggae Fest und freuen uns sehr auf ein gemütliches Wochenende mit euch!

Freitag 8. Mai ab 20:30
Filmabend mit Soundcafe

Samstag 9. Mai ab 20:30
Raphael Live & Aftershowparty mit Invasion Sound

https://www.facebook.com/RAPHAELMUSIC

 

https://www.facebook.com/invasionsound?fref=ts

Als Sohn eines nigerianischen Vaters und einer italienischen Mutter lernte Raphael früh, sich als Grenzgänger zwischen den Welten zu behaupten. Beseelte Musik mit revolutionären Texten bestimmte seine Kindheit und so sang er schon als kleiner Junge lauthals die Songs von Bob Marley mit. Im zarten Alter von 16 Jahren gründete er die Band “Eazy Skankers” – mit denen er später sogar im legendären Tuff Gong Studio in Kingston ein Album einspielte – und setzte damit den Grundstein für seine Karriere als Sänger und Songwriter innerhalb der italienischen Reggae-Szene.

Nach zwei Alben mit seiner Band und einer Solo-EP legt der heute 26-Jährige mit “Mind vs Heart” sein lang erwartetes Debut-Album als Solo-Artist bei Irievibrations Records vor. Doch auch im zehnten Jahr als Vollblutmusiker, Gewinner des italienischen Reggae-Contests und zahlreichen internationalen Live-Shows bezeichnet sich der bescheidene Afro-Italiener selbst immer noch als Newcomer: “Die Leute müssen mich erst noch richtig kennen lernen”, entgegnet mir der großgewachsene Raphael bei einem Reggae-Festival inmitten der Dolomiten.

Schon während seines Soundchecks bin ich überwältigt von Raphaels Präsenz, seiner Stimme und seiner Art zu performen. Der sommerliche R´n´B-Sound von “In Every Style” schallt über den noch leeren Platz vor der Bühne und erfasst sofort Barkeeper, fliegende Händler und Imbissbetreiber, die unvermittelt zu tanzen beginnen, während sie ihre Stände auf den Einlass des Publikums vorbereiten.

Als dann die ersten Takte von “Duppies Inna Dance” – einem treibenden Roots-Reggae – anklingen, verwandelt sich schließlich das gesamte Gelände noch vor der offiziellen Türöffnung in eine Open-Air-Tanzfläche und Raphael beendet unter dem Applaus der Anwesenden verschmitzt grinsend den Soundcheck. “Der Song kritisiert den negativen Einfluss, den bestimmte Künstler durch ihre zweifelhaften Lyrics auf die Jugend ausüben.”, erzählt er mir an der Bühnenrampe und fährt fort: “Künstler zu sein bedeutet auch, eine große Verantwortung zu haben.”

Ein Blick auf die Trackliste des Albums “Mind vs Heart” verdeutlicht, dass Raphael diese Worte ernst meint und in den Songtexten viel von seinem Seelenleben preis gibt. “Ich bin gerne ehrlich. Die Themen in meinen Liedern sind auch meine Themen: Es geht um die Hoffnungen, Ängste und Träume eines jungen Mannes mit afrikanischen Wurzeln, der in Europa groß geworden ist.”

Die beeindruckende Reife und sein Talent kommen auf Titeln wie „Soundblaster“, “What About Us” feat. Skarra Mucci, “Laid Back” oder dem Titeltrack “Mind vs Heart” vollends zur Geltung, musikalisch perfekt von Irievibrations Records in Szene gesetzt. Trotzdem bleibt Raphael stets bescheiden. Als ich ihn abschließend auf seine riesige Schuhgröße 47 und damit eventuell verbundene Schwierigkeiten beim Schuhkauf anspreche, winkt der sympathische Genuese ab und entgegnet mir lachend: “Weißt du, ich muss einfach das nehmen, was ich kriege.”.

 

reggae fest 2015.2

Reggae Fest 2015

Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder in Gedenken an Bob Marley ein Reggae Fest und freuen uns sehr auf ein gemütliches Wochenende mit euch!

Freitag 8. Mai ab 20:30
Filmabend mit Soundcafe

Samstag 9. Mai ab 20:30
Raphael Live & Aftershowparty mit Invasion Sound

https://www.facebook.com/RAPHAELMUSIC

 

https://www.facebook.com/invasionsound?fref=ts

Als Sohn eines nigerianischen Vaters und einer italienischen Mutter lernte Raphael früh, sich als Grenzgänger zwischen den Welten zu behaupten. Beseelte Musik mit revolutionären Texten bestimmte seine Kindheit und so sang er schon als kleiner Junge lauthals die Songs von Bob Marley mit. Im zarten Alter von 16 Jahren gründete er die Band “Eazy Skankers” – mit denen er später sogar im legendären Tuff Gong Studio in Kingston ein Album einspielte – und setzte damit den Grundstein für seine Karriere als Sänger und Songwriter innerhalb der italienischen Reggae-Szene.

Nach zwei Alben mit seiner Band und einer Solo-EP legt der heute 26-Jährige mit “Mind vs Heart” sein lang erwartetes Debut-Album als Solo-Artist bei Irievibrations Records vor. Doch auch im zehnten Jahr als Vollblutmusiker, Gewinner des italienischen Reggae-Contests und zahlreichen internationalen Live-Shows bezeichnet sich der bescheidene Afro-Italiener selbst immer noch als Newcomer: “Die Leute müssen mich erst noch richtig kennen lernen”, entgegnet mir der großgewachsene Raphael bei einem Reggae-Festival inmitten der Dolomiten.

Schon während seines Soundchecks bin ich überwältigt von Raphaels Präsenz, seiner Stimme und seiner Art zu performen. Der sommerliche R´n´B-Sound von “In Every Style” schallt über den noch leeren Platz vor der Bühne und erfasst sofort Barkeeper, fliegende Händler und Imbissbetreiber, die unvermittelt zu tanzen beginnen, während sie ihre Stände auf den Einlass des Publikums vorbereiten.

Als dann die ersten Takte von “Duppies Inna Dance” – einem treibenden Roots-Reggae – anklingen, verwandelt sich schließlich das gesamte Gelände noch vor der offiziellen Türöffnung in eine Open-Air-Tanzfläche und Raphael beendet unter dem Applaus der Anwesenden verschmitzt grinsend den Soundcheck. “Der Song kritisiert den negativen Einfluss, den bestimmte Künstler durch ihre zweifelhaften Lyrics auf die Jugend ausüben.”, erzählt er mir an der Bühnenrampe und fährt fort: “Künstler zu sein bedeutet auch, eine große Verantwortung zu haben.”

Ein Blick auf die Trackliste des Albums “Mind vs Heart” verdeutlicht, dass Raphael diese Worte ernst meint und in den Songtexten viel von seinem Seelenleben preis gibt. “Ich bin gerne ehrlich. Die Themen in meinen Liedern sind auch meine Themen: Es geht um die Hoffnungen, Ängste und Träume eines jungen Mannes mit afrikanischen Wurzeln, der in Europa groß geworden ist.”

Die beeindruckende Reife und sein Talent kommen auf Titeln wie „Soundblaster“, “What About Us” feat. Skarra Mucci, “Laid Back” oder dem Titeltrack “Mind vs Heart” vollends zur Geltung, musikalisch perfekt von Irievibrations Records in Szene gesetzt. Trotzdem bleibt Raphael stets bescheiden. Als ich ihn abschließend auf seine riesige Schuhgröße 47 und damit eventuell verbundene Schwierigkeiten beim Schuhkauf anspreche, winkt der sympathische Genuese ab und entgegnet mir lachend: “Weißt du, ich muss einfach das nehmen, was ich kriege.”.

 

reggae fest 2015.2

Heimat Streetsoccerturnier

Fußball muss kein Gegeneinander der Nationalitäten sein, Fußball verbindet auch!

Aus diesem Grund hat die Offene Jugendarbeit Lustenau ein Heimat Streetsoccerturnier organisiert und Jugendliche mit den unterschiedlichsten Herkunftsgeschichten zu einem gemeinsamen Spiel eingeladen.

Die Teilnehmer_Innen feierten miteinander ihre verschiedenen kulturellen Hintergründe indem interkulturelle Mannschaften Fußball spielten und von der jubelten Masse mit den „Heimat-Ratschen“ angefeuert wurden. Mannschaftsdresse mit Aufschriften „Neuheimisch“, „Einheimisch“, „Dreiheimisch“, „Rheinheimisch“, „Zweiheimisch“, „Keinheimisch“, „Mehrheimisch“ konnten gewählt werden. Man setzte sich mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden auseinander, fand Mannschaftsidentitäten und neue Zugehörigkeiten.

Nicht nur durch das gemeinsame Spiel sondern auch durch das Hören von Lieblingsmusik welche die Jugendlichen selbst mitbrachten entstand eine ausgelassene Stimmung dadurch wurde es einfacher Neues kennenzulernen und Freundschaften zu schließen.

Bei der gesamten Veranstaltung standen Fairplay, Miteinander, Respekt und gemeinschaftliche Heimatgefühle im Vordergrund.

 Hier gehts zu der Galerie.

OJA Surf – die Offene Jugendarbeit geht on tour!

 

Tag der OJA 2015 Vorarlberg am 26. Juni 2015

Zum Tag der Offenen Jugendarbeit 2015 hat sich die koje zum Ziel gesetzt, die Professionalität und das Potential der Offenen Jugendarbeit öffentlich sichtbar zu machen. Ganz dem diesjährigen Motto entsprechend, präsentiert der OJA Surf die Vielfalt der Zielgruppe sowie der Angebote.

Der OJA Surf gibt Jugendlichen begleitet von Jugendarbeitenden die Möglichkeit, andere Jugendhäuser und deren Jugendliche kennenzulernen. Die Mobilität ist durch vier Kleinbusse gegeben, die von allen Bezirken startend die 6 Stationen abfahren, an denen jeweils interaktive Aktivitäten geboten werden.

Busplan Bregenz

Busplan Dornbirn

Busplan Feldkirch

Busplan Bludenz

Folgende Stationen werden besucht:


Verein Amazone Bregenz [open house für alle von 14:00 – 15:00,  ab 15:00 girls only]

  • Bar & Mix – Workshop Cocktails mixen
  • klipp & klar- Workshop
  • Selbst & Bewusst – Workshop
  • kleinere Highlights wie z.B. Button Werkstatt
    Adresse: Kirchstraße 39, Bregenz


Offene Jugendarbeit Lustenau

  • Scooter Contest Sportplatz Habedere in Lustenau (bei Schönwetter)
    Adresse: Mühlefeldstraße
  • Mädchencafé: 15 – 17 Uhr  Workshop „Mädchencourage“
    Adresse: Kaiser-Franz-Josef-Str. 34, A-6890 Lustenau
  • Jugendcafé im Culture Factor Y:  16 – 18 Uhr Boulder-Workshop
    ab 16 Uhr orientalische Jamsession
    Adresse: Amann-Fitz-Strasse 6, A-6890 Lustenau   
  • Arbeitsprojekt Gute Geister: 8 – 12 Uhr: Bildungstag Südwind-Workshop zum Thema „Globalisierung“
    Adresse: Amann-Fitz-Strasse 6, A-6890 Lustenau


Offene Jugendarbeit Dornbirn

  • Mittelalterfest
    Adresse: Jugendhaus Vismut, Schlachthausstraße 11, Dornbirn


Offene Jugendarbeit Götzis & Jugend•Altach

  • Generationencafé: Jugendlichen und Senior*innen werden eingeladen
  • Rund um den Platz kleinere Aktionen wie Volleyball oder ein Parcours
    Adresse: Jugendtreff Chilli Chill, Schulgasse 5, Götzis


Offene Jugendarbeit Feldkirch

  • Offener Betrieb von 16-22 Uhr mit Specials wie Cocktails und Snacks vom Jugendteam gemacht
  • Jugendkulturarbeit: Konzert ab 20 Uhr
  • Outdoor FUN vor dem Jugendhaus Graf Hugo bzw. am Vorplatz der Arbeiterkammer Feldkirch (Tischtennis, Land-Hockey, Slackline usw.)
  • gemütliches Ausklingen mit Feuerschale (Marshmallows grillen) (ab 20.00 Uhr)
  • eventuell Tanzaufführung beziehungsweise Gesang
  • Ausstellung der Plakataktion mit Nicolaus Walter! (Im Gang oder Bewegungsraum)
  • für die Jüngeren Buttons machen und filzen
  • Rauschbrillenparcours der taktisch kug Eventbegleitung
  • der Vorplatz der Arbeiterkammer Feldkirch darf mitgenutzt werden
    Adresse: Jugendhaus Graf Hugo, Widnau 10, Feldkirch


Offene Jugendarbeit Bludenz

  • Jam Session
  • eventuell Fotobox
  • Kreativstockwerk im Jugendhaus Villa K.: alles zum Selber machen!
  • Grillen im Garten (bei Schönwetter)
  • Radiosendung/Interviews: alle Stationen werden abgefahren und dort Interviews durchgeführt
    Adresse: Jugendhaus Villa K., Jellerstraße 16, Bludenz

Koje_plakat_TagOJA2015-druck-01

 

 

 

 

Auch andere Jugendhäuser werden am Tag der OJA kleinere oder größere Aktionen bieten bzw. für euch geöffnet haben. Um das nächste Jugendhaus in deiner Nähe zu finden schau einfach auf unsere Mitgliederkarte.

 

 

Scooter Contest

Am 26.06.15, dem Tag der Jugendarbeit, veranstalten wir den ersten Scootercontest am Jugendplatz “Habedere”!

Bevor wir mit dem Contest starten, haben wir noch einen Workshop mit zwei Workshop mit den zwei Scooter-Experten Mike Uhlik und Konstantin Pfaller organisiert! Wer mitmachen will, soll sich bitte unter tom@cfy, oder am 26.06.15 um 13:30 Uhr Vorort (Jugendplatz “Habedere”) anmelden.

Der Contest selbst beginnt um 16:00 Uhr! Mit einer professionellen Jury und super Preisen freuen wir uns bei hoffentlich gutem Wetter den 1. Scootercontest in Lustenau veranstalten, zu dürfen.

 

LuWaWi 2015

Wir von der Offenen Jugendarbeit Lustenau freuen uns außerordentlich das Lustenauer Wald und Wiesen Festival 2015 ankündigen zu dürfen. Wie immer umsonst und draußen. Die Vielfalt der Musik, die attraktive Lage in Lustenau, der familiäre Charakter, die unzähligen ehrenamtlichen HelferInnen, die Unterstützung der KünstlerInnen und Bands, ein Forum für Jugendkultur, Kunst- und Kulturschaffende, eine Kommunikations- und Begegnungsstätte und die Möglichkeit ohne jegliche Ausgaben eine Veranstaltung in der freien Natur zu besuchen, hat ihre ganz besonderen Reize und sind nur ein Teil von dem, was den Charme des LuWaWi-Festivals ausmacht. Ohne Eintritt?
Wie geht das…
  • Da alle HelferInnen mit viel Liebe und Idealismus ehrenamtlich tätig sind.
  • Der Getränkeverkauf in eigener Regie (aus diesem Grund sind Fremdgetränke auch nicht erlaubt)
  • Sponsoren und FörderInnen, denen wir anbieten auf dem Gelände Werbung anzubringen und das Festival zu unterstützen.
  • Die KünstlerInnen, die diese Idee unterstützen und ohne Gage auftreten.
  • Firmen die für ihre Sachen und Arbeit weniger Geld nehmen als sie es sonst tun. Seid auch dieses Jahr wieder dabei, wenn Gegensätze aufeinander treffen.

 

Lineup 2015:

Freitag, 03.07.2015

BEARD PUNCH
EMMA’S DAYDREAM
DISCOPOWERBOXXX
EYES SEEM SHUT

Samstag, 04.07.2015

WOLFSRUDEL
PEPE THE GOOSE
RAE
MAD BUT TRUE

Hier der link zur Facebookveranstaltung:

 

LuWaWi 2015

Wir von der Offenen Jugendarbeit Lustenau freuen uns außerordentlich das Lustenauer Wald und Wiesen Festival 2015 ankündigen zu dürfen. Wie immer umsonst und draußen. Die Vielfalt der Musik, die attraktive Lage in Lustenau, der familiäre Charakter, die unzähligen ehrenamtlichen HelferInnen, die Unterstützung der KünstlerInnen und Bands, ein Forum für Jugendkultur, Kunst- und Kulturschaffende, eine Kommunikations- und Begegnungsstätte und die Möglichkeit ohne jegliche Ausgaben eine Veranstaltung in der freien Natur zu besuchen, hat ihre ganz besonderen Reize und sind nur ein Teil von dem, was den Charme des LuWaWi-Festivals ausmacht. Ohne Eintritt?
Wie geht das…
  • Da alle HelferInnen mit viel Liebe und Idealismus ehrenamtlich tätig sind.
  • Der Getränkeverkauf in eigener Regie (aus diesem Grund sind Fremdgetränke auch nicht erlaubt)
  • Sponsoren und FörderInnen, denen wir anbieten auf dem Gelände Werbung anzubringen und das Festival zu unterstützen.
  • Die KünstlerInnen, die diese Idee unterstützen und ohne Gage auftreten.
  • Firmen die für ihre Sachen und Arbeit weniger Geld nehmen als sie es sonst tun. Seid auch dieses Jahr wieder dabei, wenn Gegensätze aufeinander treffen.

 

Lineup 2015:

Freitag, 03.07.2015

BEARD PUNCH
EMMA’S DAYDREAM
DISCOPOWERBOXXX
EYES SEEM SHUT

Samstag, 04.07.2015

WOLFSRUDEL
PEPE THE GOOSE
RAE
MAD BUT TRUE

Hier der link zur Facebookveranstaltung: