Reggae Fest 2015

Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder in Gedenken an Bob Marley ein Reggae Fest und freuen uns sehr auf ein gemütliches Wochenende mit euch!

Freitag 8. Mai ab 20:30
Filmabend mit Soundcafe

Samstag 9. Mai ab 20:30
Raphael Live & Aftershowparty mit Invasion Sound

https://www.facebook.com/RAPHAELMUSIC

 

https://www.facebook.com/invasionsound?fref=ts

Als Sohn eines nigerianischen Vaters und einer italienischen Mutter lernte Raphael früh, sich als Grenzgänger zwischen den Welten zu behaupten. Beseelte Musik mit revolutionären Texten bestimmte seine Kindheit und so sang er schon als kleiner Junge lauthals die Songs von Bob Marley mit. Im zarten Alter von 16 Jahren gründete er die Band “Eazy Skankers” – mit denen er später sogar im legendären Tuff Gong Studio in Kingston ein Album einspielte – und setzte damit den Grundstein für seine Karriere als Sänger und Songwriter innerhalb der italienischen Reggae-Szene.

Nach zwei Alben mit seiner Band und einer Solo-EP legt der heute 26-Jährige mit “Mind vs Heart” sein lang erwartetes Debut-Album als Solo-Artist bei Irievibrations Records vor. Doch auch im zehnten Jahr als Vollblutmusiker, Gewinner des italienischen Reggae-Contests und zahlreichen internationalen Live-Shows bezeichnet sich der bescheidene Afro-Italiener selbst immer noch als Newcomer: “Die Leute müssen mich erst noch richtig kennen lernen”, entgegnet mir der großgewachsene Raphael bei einem Reggae-Festival inmitten der Dolomiten.

Schon während seines Soundchecks bin ich überwältigt von Raphaels Präsenz, seiner Stimme und seiner Art zu performen. Der sommerliche R´n´B-Sound von “In Every Style” schallt über den noch leeren Platz vor der Bühne und erfasst sofort Barkeeper, fliegende Händler und Imbissbetreiber, die unvermittelt zu tanzen beginnen, während sie ihre Stände auf den Einlass des Publikums vorbereiten.

Als dann die ersten Takte von “Duppies Inna Dance” – einem treibenden Roots-Reggae – anklingen, verwandelt sich schließlich das gesamte Gelände noch vor der offiziellen Türöffnung in eine Open-Air-Tanzfläche und Raphael beendet unter dem Applaus der Anwesenden verschmitzt grinsend den Soundcheck. “Der Song kritisiert den negativen Einfluss, den bestimmte Künstler durch ihre zweifelhaften Lyrics auf die Jugend ausüben.”, erzählt er mir an der Bühnenrampe und fährt fort: “Künstler zu sein bedeutet auch, eine große Verantwortung zu haben.”

Ein Blick auf die Trackliste des Albums “Mind vs Heart” verdeutlicht, dass Raphael diese Worte ernst meint und in den Songtexten viel von seinem Seelenleben preis gibt. “Ich bin gerne ehrlich. Die Themen in meinen Liedern sind auch meine Themen: Es geht um die Hoffnungen, Ängste und Träume eines jungen Mannes mit afrikanischen Wurzeln, der in Europa groß geworden ist.”

Die beeindruckende Reife und sein Talent kommen auf Titeln wie „Soundblaster“, “What About Us” feat. Skarra Mucci, “Laid Back” oder dem Titeltrack “Mind vs Heart” vollends zur Geltung, musikalisch perfekt von Irievibrations Records in Szene gesetzt. Trotzdem bleibt Raphael stets bescheiden. Als ich ihn abschließend auf seine riesige Schuhgröße 47 und damit eventuell verbundene Schwierigkeiten beim Schuhkauf anspreche, winkt der sympathische Genuese ab und entgegnet mir lachend: “Weißt du, ich muss einfach das nehmen, was ich kriege.”.

 

reggae fest 2015.2

Reggae Fest 2015

Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder in Gedenken an Bob Marley ein Reggae Fest und freuen uns sehr auf ein gemütliches Wochenende mit euch!

Freitag 8. Mai ab 20:30
Filmabend mit Soundcafe

Samstag 9. Mai ab 20:30
Raphael Live & Aftershowparty mit Invasion Sound

https://www.facebook.com/RAPHAELMUSIC

 

https://www.facebook.com/invasionsound?fref=ts

Als Sohn eines nigerianischen Vaters und einer italienischen Mutter lernte Raphael früh, sich als Grenzgänger zwischen den Welten zu behaupten. Beseelte Musik mit revolutionären Texten bestimmte seine Kindheit und so sang er schon als kleiner Junge lauthals die Songs von Bob Marley mit. Im zarten Alter von 16 Jahren gründete er die Band “Eazy Skankers” – mit denen er später sogar im legendären Tuff Gong Studio in Kingston ein Album einspielte – und setzte damit den Grundstein für seine Karriere als Sänger und Songwriter innerhalb der italienischen Reggae-Szene.

Nach zwei Alben mit seiner Band und einer Solo-EP legt der heute 26-Jährige mit “Mind vs Heart” sein lang erwartetes Debut-Album als Solo-Artist bei Irievibrations Records vor. Doch auch im zehnten Jahr als Vollblutmusiker, Gewinner des italienischen Reggae-Contests und zahlreichen internationalen Live-Shows bezeichnet sich der bescheidene Afro-Italiener selbst immer noch als Newcomer: “Die Leute müssen mich erst noch richtig kennen lernen”, entgegnet mir der großgewachsene Raphael bei einem Reggae-Festival inmitten der Dolomiten.

Schon während seines Soundchecks bin ich überwältigt von Raphaels Präsenz, seiner Stimme und seiner Art zu performen. Der sommerliche R´n´B-Sound von “In Every Style” schallt über den noch leeren Platz vor der Bühne und erfasst sofort Barkeeper, fliegende Händler und Imbissbetreiber, die unvermittelt zu tanzen beginnen, während sie ihre Stände auf den Einlass des Publikums vorbereiten.

Als dann die ersten Takte von “Duppies Inna Dance” – einem treibenden Roots-Reggae – anklingen, verwandelt sich schließlich das gesamte Gelände noch vor der offiziellen Türöffnung in eine Open-Air-Tanzfläche und Raphael beendet unter dem Applaus der Anwesenden verschmitzt grinsend den Soundcheck. “Der Song kritisiert den negativen Einfluss, den bestimmte Künstler durch ihre zweifelhaften Lyrics auf die Jugend ausüben.”, erzählt er mir an der Bühnenrampe und fährt fort: “Künstler zu sein bedeutet auch, eine große Verantwortung zu haben.”

Ein Blick auf die Trackliste des Albums “Mind vs Heart” verdeutlicht, dass Raphael diese Worte ernst meint und in den Songtexten viel von seinem Seelenleben preis gibt. “Ich bin gerne ehrlich. Die Themen in meinen Liedern sind auch meine Themen: Es geht um die Hoffnungen, Ängste und Träume eines jungen Mannes mit afrikanischen Wurzeln, der in Europa groß geworden ist.”

Die beeindruckende Reife und sein Talent kommen auf Titeln wie „Soundblaster“, “What About Us” feat. Skarra Mucci, “Laid Back” oder dem Titeltrack “Mind vs Heart” vollends zur Geltung, musikalisch perfekt von Irievibrations Records in Szene gesetzt. Trotzdem bleibt Raphael stets bescheiden. Als ich ihn abschließend auf seine riesige Schuhgröße 47 und damit eventuell verbundene Schwierigkeiten beim Schuhkauf anspreche, winkt der sympathische Genuese ab und entgegnet mir lachend: “Weißt du, ich muss einfach das nehmen, was ich kriege.”.

 

reggae fest 2015.2

LuWaWi 2015

Wir von der Offenen Jugendarbeit Lustenau freuen uns außerordentlich das Lustenauer Wald und Wiesen Festival 2015 ankündigen zu dürfen. Wie immer umsonst und draußen. Die Vielfalt der Musik, die attraktive Lage in Lustenau, der familiäre Charakter, die unzähligen ehrenamtlichen HelferInnen, die Unterstützung der KünstlerInnen und Bands, ein Forum für Jugendkultur, Kunst- und Kulturschaffende, eine Kommunikations- und Begegnungsstätte und die Möglichkeit ohne jegliche Ausgaben eine Veranstaltung in der freien Natur zu besuchen, hat ihre ganz besonderen Reize und sind nur ein Teil von dem, was den Charme des LuWaWi-Festivals ausmacht. Ohne Eintritt?
Wie geht das…
  • Da alle HelferInnen mit viel Liebe und Idealismus ehrenamtlich tätig sind.
  • Der Getränkeverkauf in eigener Regie (aus diesem Grund sind Fremdgetränke auch nicht erlaubt)
  • Sponsoren und FörderInnen, denen wir anbieten auf dem Gelände Werbung anzubringen und das Festival zu unterstützen.
  • Die KünstlerInnen, die diese Idee unterstützen und ohne Gage auftreten.
  • Firmen die für ihre Sachen und Arbeit weniger Geld nehmen als sie es sonst tun. Seid auch dieses Jahr wieder dabei, wenn Gegensätze aufeinander treffen.

 

Lineup 2015:

Freitag, 03.07.2015

BEARD PUNCH
EMMA’S DAYDREAM
DISCOPOWERBOXXX
EYES SEEM SHUT

Samstag, 04.07.2015

WOLFSRUDEL
PEPE THE GOOSE
RAE
MAD BUT TRUE

Hier der link zur Facebookveranstaltung:

 

LuWaWi 2015

Wir von der Offenen Jugendarbeit Lustenau freuen uns außerordentlich das Lustenauer Wald und Wiesen Festival 2015 ankündigen zu dürfen. Wie immer umsonst und draußen. Die Vielfalt der Musik, die attraktive Lage in Lustenau, der familiäre Charakter, die unzähligen ehrenamtlichen HelferInnen, die Unterstützung der KünstlerInnen und Bands, ein Forum für Jugendkultur, Kunst- und Kulturschaffende, eine Kommunikations- und Begegnungsstätte und die Möglichkeit ohne jegliche Ausgaben eine Veranstaltung in der freien Natur zu besuchen, hat ihre ganz besonderen Reize und sind nur ein Teil von dem, was den Charme des LuWaWi-Festivals ausmacht. Ohne Eintritt?
Wie geht das…
  • Da alle HelferInnen mit viel Liebe und Idealismus ehrenamtlich tätig sind.
  • Der Getränkeverkauf in eigener Regie (aus diesem Grund sind Fremdgetränke auch nicht erlaubt)
  • Sponsoren und FörderInnen, denen wir anbieten auf dem Gelände Werbung anzubringen und das Festival zu unterstützen.
  • Die KünstlerInnen, die diese Idee unterstützen und ohne Gage auftreten.
  • Firmen die für ihre Sachen und Arbeit weniger Geld nehmen als sie es sonst tun. Seid auch dieses Jahr wieder dabei, wenn Gegensätze aufeinander treffen.

 

Lineup 2015:

Freitag, 03.07.2015

BEARD PUNCH
EMMA’S DAYDREAM
DISCOPOWERBOXXX
EYES SEEM SHUT

Samstag, 04.07.2015

WOLFSRUDEL
PEPE THE GOOSE
RAE
MAD BUT TRUE

Hier der link zur Facebookveranstaltung:

 

ABGESAGT: Evergreen Terrace // Dark Reflexions + Special Guest

Schlechte News!
Leider müssen wir euch mitteilen, dass Evergreen Terrace wegen schweren gesundheitlichen Problemen die bevorstehende Europa Tour abgesagt haben und somit auch die Show im Graf Hugo hinfällig ist.

Wir wünschen eine schnelle Genesung und hoffen das sie die Tour so bald wie möglich nachholen.

Alle die schon Tickets für die Show gekauft haben, können sich das Geld natürlich zurückholen. Bitte schreibt uns eine Mail an evergreen-terrace@cfy.at und wir überweisen euch das Geld so schnell es geht zurück.

 

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass EVERGREEN TERRACE im Rahmen ihrer nächsten Europa Tour wieder ins schöne Vorarlberg kommen werden!

Evergreen Terrace (US)

 

Dark Reflexions Official (A)

 

 

+ Special Guest (to be announced soon!)

Wann: 26.7.2015 // 20 Uhr
Wo: Graf Hugo Keller, Widnau 10, 6800 Feldkirch
Eintritt: 15€

Dies ist eine exklusiv Show, die Tickets sind auf 100 Stück limitiert!! Wenn die 100 Stück im Vorverkauf erreicht sind gibt es keine Abendkasse.

Der Kartenvorverkauf startet jetzt unter
Evergreen Terrace Ticket, wir empfehlen euch schnell Karten zu sichern, da die Show ausverkauft sein wird.

Alte Devise:
Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Weitere Infos folgen.

Präsentiert von CFY Booking in Kooperation mit Graf Hugo Feldkirch

Lange Nacht der Musik: Jam Session

Das Culture Factor Y veranstaltet im Rahmen der langen Nacht der Musik eine Jam Session.

Gestellt sind wie immer Schlagzeug, 2 Gitarren mit Verstärker und ein Bass mit Verstärker die verwendet werden können. Andere Instrumente sollten bitte von den Musikern selber mitgebracht werden!

Factbox:

– Wann: Freitag, 13.11.2015 // 20 Uhr

– Wo: Culture Factor Y // Amann-Fitz-Straße 6, 6890 Lustenau

 

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Euer CFY Team

 

 

Dead Rabbits (uk) & The Holy Spirit Of Nothing (aut) @Graf Hugo Keller

DEAD RABBITS (UK) Signed Fuzz Club Records,

‚Dead Rabbits‘ are a rock’n’roll band, imagine if ‚The Chocolate Watch Band‘ met ‚Jesus and Mary Chain‘ whilst ‚The Brian Jonestown Massacre‘ were sat in the corner eating cake with ‚My Bloody Valentine‘. Forming in 2011 the band have since gone on to release two full length albums and 6 EPs, as well as playing live shows across Europe with the likes of ‚The Warlocks‘, ‚Yuck‘, ‚Band Of Skulls‘ and ‚The Black Ryder‘.

 

THE HOLY SPIRIT OF NOTHING,

The Holy Spirit of Nothing is an austrian six-piece-neo-psychedelic-band consisting of three guitars, bass, drums, organ, percussion and two vocals.

 

Eintritt: 10€

Wann: 22.11.2015 ab 20 Uhr

Wo: Graf Hugo Keller, Widnau 10. 6800 Feldkirch

 

 

A TALE OF GOLDEN KEYS + ROB ROBINSON

Everything Went Down As Planned.

Mit einem Lächeln auf den Lippen fahren A Tale Of Golden Keys dem Abgrund entgegen. Sie liefern den perfekten Soundtrack, um dem Ende kurz vor knapp noch von der Schippe zu springen. Von laut bis leise beherrschen sie eine beachtliche Palette an Stimmungen und verzichten dabei auf Sinfonieorchester, Software, Kinderchöre und andere Spielereien.

Zu dritt spinnen A Tale Of Golden Keys ein Netz, in dem man sich als Zuhörer unaufhaltsam immer weiter verfängt. Man wünscht sich schließlich den Liebeskummer vergangener Tage zurück, nicht elendlich sondern trotzig und mit einem Gefühl von Überlegenheit. „Everything Went Down As Planned“ gibt einem die Kraft dem größten Dinosaurier ins Gesicht zu lachen. Kein Wunder also, dass sich die Band auf dem beiliegenden Plakat zum Album von eben einem solchen fröhlich verspeisen lässt.
Von ihrem Haus im Nürnberger Umland arbeiten A Tale Of Golden Keys seit Jahren akribisch an ihren englischsprachigen Popsongs.

Zwischen Großstadtflair und Landcharakter ist Raum, um große Melodien zu schreiben. Ein feinfühliges Schlagzeug, ein schnurrender Bass, eine warme Orgel, Gitarrenflächen und ein Klavier der Extraklasse bilden dabei die Grundlage für einen überwältigenden Gesang. Selten hört man eine so warme und feinfühlige Stimme, die jeden Ton mitten durch die Eingeweide jagt. Heraus kommt eine ironisch anmutenden Endzeitstimmung, die beim ersten Stück des Albums „All Of This“ sofort ihre Arme ausbreitet. Stück an Stück reihen sich kleine Kunstwerke aneinander, um am Ende mit „It Begins“ nichts weiter als den Anfang zu propagieren.

Bleibt zu hoffen das A Tale Of Golden Keys hinterm Mond den Weltuntergang überleben, während alles andere fröhlich den Bach runter geht.

 

Eintritt: 5€

Wann: 07.12.2015 ab 20 Uhr

Wo: Graf Hugo Keller, Widnau 10. 6800 Feldkirch

 

X-Mas Rock 2015

Die Offene Jugendarbeit Lustenau Culture Factor Y lädt recht herzlich zum 1. Lustenauer X-Mas Rock 2015.

Mit dabei sind unsere diesjährigen LUWAWI Headliner „Beard Punch“ und deren Amigos „Giant Jack“.

Neben exzentrisch-fuzz geladen Blues, der die Gäste dahin schmelzen lässt, bieten wir natürlich auch feinste Speis und Trank und eine frohe, weihnachtliche Stimmung mit wärmenden Lagerfeuer.

Stattfinden wird dieses Fest am Sa, 12. 12. 2015 ab 16 Uhr im Gewächshaus (gegenüber der Raiffeisenbank) in Lustenau.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und ein frohes Fest.

Beard Punch:

Im Jahre 2013 haben sich in Vorarlberg/Österreich drei junge Männer entschieden ihre Existenzen als Band weiterzuführen. Von Anfang an waren sie sich einig, dass in ihren vier Wänden alles passieren durfte. Was gefällt, wurde gespielt ohne sich von Genre-Grenzen einengen zu lassen. Ihre Inspiration kam zu der Zeit stark von Künstlern, die den Blues exzentrisch, fuzz-geladen und mit Geschwindigkeit  neu interpretierten.  Schnell standen die ersten vier Songs und wurden direkt aufgenommen und als „Cruel Love EP“ released. Auf diesem ersten Tonträger spielen Beard Punch vorranging rauen Blues Rock.  Dem Song „In Trance“ hörte man jedoch an, dass die Band auch vor ruhigen, sphärischen Parts nicht zurückschreckt. In den folgenden eineinhalb Jahren wurden viele Konzerte in und um Vorarlberg gespielt. Von den Bühnen inspiriert begannen sie die Arbeit an ihrem Debut-Album „Magical Beat“, das im Juni 2015 veröffentlicht wurde. Auf „Magical Beat“ kann man eine klare Erweiterung ihres Horizonts erkennen. Die Blues-Rock Wurzeln blieben, sind aber hier nicht mehr in dem Ausmaß präsent wie auf ihrem vorherigen Werk. Ein Stück mehr Dynamik ist zu erkennen und man merkt eindeutig, dass Beard Punch auf der Suche sind. Auf der Suche nach dem Sound, der sie selbst und den Hörer in eine gewisse Gemütslage versetzt. Stücke wie „Karma Warning“ oder „Magical Beat“ laden den Hörer ein, die Augen zu schließen und sich sein eigenes Bild im Kopf zu malen. Hier knüpfen Beard Punch an.

Giant Jack:

Giant Jack ist eine solide 4er Konstellation aus Feldkirch. Seit ca. 2,5 Jahren sind die Jungs mit ihren Blues Rhythmen und fuzzy Gitarren Sound auf verschiedensten Bühnen unterwegs. Aktuell arbeiten sie an einem zweiten audio technischem Medium, welches als Nachfolger für ihr bereits erschienen Album „Giant Jack“ dient.

Möge der Groove mit euch sein!